8. Niederzwehrener Märchentage

                                                          

Vom 20. September bis 29. September 2019 gibt es wieder "märchenhafte Veranstaltungen" in Niederzwehren zu entdecken


Liebe kleine und große Märchenfreundinnen und Märchenfreunde,
es war einmal ein junges Mädchen namens Belle, das sich ganz allein in das verwunschene Schloss eines unheimlichen Monsters aufmachte, um seinen Vater vor einer grausamen Bestrafung zu bewahren. Und weil Belle ein reines Herz hatte, verzauberte sie alle, auch das Monster. Denn sie allein konnte hinter dem gruseligen Antlitz und dem furchteinflößenden Körper den schönen Prinzen erkennen.
Die „Schöne und das Biest“ gehört zu den faszinierendsten Erzählungen der Weltliteratur und hat schon zahllose Künstlerinnen und Künstler inspiriert. Wissenschaftler vermuten, dass die Ursprünge des französischen Märchens mit großer Wahrscheinlichkeit etwa 2500 bis 6000 Jahre alt sind.
Wir alle – egal, ob 8, 18 oder 88 Jahre alt – lieben Märchen, Geschichten und Erzählungen, ganz besonders natürlich die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.
Der Lenkungskreis wünscht und hofft, dass auch die 8. Niederzwehrener Märchentage für viele Besucher zu einem besonderen Ereignis werden. Auf uns warten mit den Märchen fantasievolle Vorlesestunden, in denen allerlei Märchenwesen, darunter natürlich auch Trolle, Elfen und Feen mitwirken werden.
Mit unseren Lese- und Schreibförderungsprojekten möchten wir auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Kinder und Jugendliche zum Lesen motivieren und das Textverständnis fördern. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen laden wir zu einem Märchenschreib-Wettbewerb ein.
Mit der Hilfe von vielen Unterstützern und Sponsoren ist es wieder einmal gelungen, ein besonderes Programm zu gestalten, fast alle Veranstaltungen können kostenlos besucht werden.

Harald Böttger (Ortsvorsteher Niederzwehren)